Downtown

Jetzt gehts rund um die Kunst am Kreisel

Quelle: YouTube / Bayerischer Rundfunk (Magazin "quer") 

Beitrag im Magazin quer des Bayerischen Rundfunks zur Diskussion um die Kunst am Altensittenbacher Kreisel  (Quelle: YouTube / BR)  

Achtung! Mit Klick auf den Link öffnen Sie Inhalte einer anderen Website. Hersbruck.TV übernimmt keinerlei Haftung für die angezeigten Inhalte verknüpfter (verlinkter) Seiten. 
 
+ Hintergrund: Die Stadt Hersbruck und ein ortsansässiger Unternehmer starteten einen Ideenwettbewerb unter Künstlern der Metropolregion + Die Aufgabe: Für die Mitte des Kreisverkehrs in Altensittenbach sollte ein Kunstwerk geschaffen werden, das den Vorbeifahrenden Kunstgenuss bietet, gleichzeitig eine gewisse überregionale Werbewirkung entfaltet und einen Bezug zum Thema Bad herstellt + 19 Ideen "Rund ums Bad" wurden eingerecht und von der Jury, bestehend aus Professor Marko Lehanka (Akademie der bildenden Künste, Nürnberg), Bürgermeister Robert Ilg, Landrat Armin Kroder, Alexander Fackelmann, Henner Wasmuth (Staatliches Bauamt, Nürnberg), Dr. Günther Beckstein und Anja Kotter (Betriebsleiterin der Therme) begutachtet + die lokalen Künstler Gerlinde Berger und Christoph Gerling wurden als Berater hinzugezogen, jedoch ohne Stimmrecht + den ersten Platz teilen sich eine überdimensionale Quietscheente und ein riesiger Badewannenstöpsel, auf Platz 3 kam ein leuchtender Schwimmreifen, ebenfalls in Übergröße + seit Präsentation der Entwürfe gibt es angeregte und kontroverse Diskussionen bei Bürgern und Kommunalpolitik + das Bayerische Fernsehen berichtet im Magazin "quer" +